Im Einsatz

08 Mai 2015

Hochwasser Bielersee – Zivilschutzorganisation NIDAU plus im Einsatz

Die intensiven Regenfälle von Anfang Mai haben in verschiedenen Regionen der Schweiz zu Überschwemmungen und grosser Hochwassergefahr geführt. Stark betroffen ist insbesondere der Kanton Bern: die Pegelstände von Thuner- und Bielersee sowie der Aare lagen teilweise über der Hochwassergrenze. Dank ausgezeichneter Koordination der Massnahmen zur Gewässerregulierung und dank geeigneten Schutzmassnahmen in den gefährdeten Gebieten konnte die Hochwassersituation bislang ohne grössere Schäden bewältigt werden.

13 März 2015

Schnelle Hilfe aus vier Kantonen

Das Zugunglück im zürcherischen Rafz von Ende Februar 2015 zeigt auf, dass grössere Ereignisse jederzeit und unerwartet auftreten können. Erste zentrale Drehscheibe bei einem solchen Ereignis ist die Einsatzleitzentrale – die Schaltstelle, wo Notrufe eingehen und Aufgebote für die Einsatzkräfte ausgelöst werden. Hier sind schnelle und richtige Entscheidungen gefragt, damit einerseits das Ereignis rasch bewältigt werden kann und andererseits trotz Grosseinsatz jederzeit genügend Ressourcen für das Tagesgeschäft erhalten bleiben.