BABS

05 Februar 2021

Rückblick Sirenentest 2021

Wie in den Jahren zuvor war auch der diesjährige Sirenentest auf den ersten Mittwoch im Februar angesetzt. Ab halb zwei heulten die Sirenen schweizweit auf, an gewissen Orten gleich mehrmals. Und erfreulicherweise funktionierten 98 Prozent der Sirenen einwandfrei. Die Kantone und Gemeinden sind nun angehalten, die wenigen defekten Anlagen zeitnah zu reparieren. Dieses Jahr war der Test der mobilen Sirenen aufgrund der laufenden Pandemie-Bewältigung ausnahmsweise fakultativ. Einige Kantone testeten diese dennoch wie gehabt.

02 Februar 2021

Am 3. Februar heulen schweizweit wieder die Sirenen

Am 3. Februar steht der alljährliche Sirenentest an. Die Sirenen sind essenzieller Bestandteil des Gesamtsystems zur Alarmierung der Schweizer Bevölkerung. Deren alljährliche Überprüfung mag für die aussenstehende Betrachterin vielleicht den Eindruck erwecken, dass sich das ganze Verfahren Jahr für Jahr ohne neue Erkenntnisse wiederholt, doch das stimmt so nicht. Denn die Sirenen für den Allgemeinen Alarm sowie für den Wasseralarm, schweizweit sind es rund 5’000 stationäre Installationen, haben nur dann eine Daseinsberechtigung, wenn sie im Ernstfall auch zuverlässig funktionieren, sprich heulen. So gesehen erfüllt es durchaus seinen Zweck, wenn am Tag des Sirenentests festgestellt wird, ob jede einzelne Sirene laut heult oder nicht.

28 Januar 2021

Notfalltreffpunkte für die Schaffhauser Bevölkerung

Der Kanton Schaffhausen hat am Donnerstag, den 21. Januar 2021, seine Notfalltreffpunkte in Betrieb genommen. Die Notfalltreffpunkte sind polyvalent einsetzbare Erstanlaufstellen in den Gemeinden, welche im Ereignisfall von der Bevölkerung aufgesucht werden können. Ebenso dienen die Notfalltreffpunkte als Ausgangspunkt im Evakuierungsfall. Schaffhausen ist der vierte Kanton, welcher die Notfalltreffpunkte eingeführt hat.

21 Dezember 2020

Jahresrückblick 2020

Viele Bevölkerungsschutz-relevante Themen prägten das Jahr 2020. Diese reichten vom Sirenentest im Februar bis zur Inkraftsetzung des totalrevidierten Bevölkerungs- und Zivilschutzgesetzes. Besonders beansprucht wurde der Bevölkerungsschutz durch die Corona-Pandemie.

26 November 2020

Die Nationale Risikoanalyse 2020

Zu welchen Katastrophen und Notlagen kann es in der Schweiz kommen? Mit welchen Schäden muss gerechnet werden? Und wie häufig treten solche Schadensereignisse ein? Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS untersucht diese Fragen periodisch im Rahmen der nationalen Risikoanalyse «Katastrophen und Notlagen Schweiz».

© VBS/DDPS, Samuel Bosshard
11 November 2020

Neuerungen im Zivilschutz

Sie desinfizieren Rettungsfahrzeuge, triagieren in Spitalzugängen die Ankommenden, betreuen Hotlines und Contact Tracings oder kaufen einfach für betagte Menschen ein: Die Zivilschützerinnen und Zivilschützer erledigen im ganzen Land unterschiedlichste Aufträge und leisten den grössten Zivilschutzeinsatz der Geschichte. Gleichzeitig ändern sich ihre rechtlichen Grundlagen.